Ferienworkshop im KinderMitMachTheater "Wanne"

Eine Woche lang in den Oktoberferien 2011 können Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren unter der Anleitung der Theaterpädagogin Antje Grüner in der „WANNE“ im Stadtteilhaus Dresden Neustadt sich in den verschiedensten Bereichen bei der Erarbeitung eines Theaterstücks erproben: Licht und Ton, Kostümbild, Dramaturgie und natürlich beim Selber spielen in einem Ensemble.

 

Am Ende der Woche wird allen Verwandten und Bekannten ein völlig neues Stück Theater präsentiert.

Dieser Workshop wird gefördert von der Landeshauptstadt Dresden, dem Amt für Kultur und Denkmalschutz und dem Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen (Kita)

Ferienworkshop "Der fliegende Teppich - Eine Reise in die afrikanische und europäische Märchenwelt"

vom 24.10.2011 bis 29.10.2011 findet die zweite Woche des Kreativen Kinderferienprogramms "Der fliegende Teppich - Eine Reise in die afrikanische und europäische Märchenwelt" statt.

Im August wurde bereits eine Woche dieses Programms sehr erfolgreich mit 22 Kinder in der Scheune durchgeführt.

Täglich 09:00 bis 16:00 Uhr findet Theaterspielen, Masken-, Requisiten- und Bühnenbildbau, außerdem Video und Medienarbeit für Kinder statt. Am Ende wird wieder eine selbsterarbeitete Aufführung (Samstag 29.10.2011 um 11:00 Uhr) stehen. Themen werden wie beim letzten Mal afrikanische und europäische Märchen sein.

Orte für die Arbeit und die Aufführung sind diesmal das Stadtteilhaus Dresden Neustadt und die Blaue Fabrik dicht beieinander auf der Prießnitzstraße.

Im Team sind Stella Intchovska (Kunst- und Sozialpädagogin),
Annett Gerlach (Freie Kunst, Video),
Dessislava Tsoneva (Filmregisseurin),
Frank Hohl (Theaterpädagoge) und
Andreas Hempel (Soziologe).

Für die die bei der ersten Woche schon dabei waren wird es vertrautes aber auch viel neues geben, denn durch die neuen Teammitglieder werden auch neue Ideen und Konzepte hinzukommen.
Veranstalter des Programms ist der Verein Afropa e.V.-Verein für afrikanisch-europäische Verständigung.
Gefördert wird das Programm vom Fonds Soziokultur, der Stiftung Nord-Süd-Brücken und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Dresden.

Von den Teilnehmern ist nur eine Verpflegungspauschale von 25 € zu zahlen (Ermäßigung möglich nach Absprache).

Wer an einer Teilnahme interessiert ist, sollte sich bitte zeitnah anmelden unter 
zu.hause.in.dresden@googlemail.com

oder

Mobil Andreas Hempel: 0170/4788273 (eventuell auf Mailbox sprechen)

weitere Information (Flyer)

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

Die museale Landschaft beiderseits der Grenze ist vielfältig, bunt und es bestehen oft auch enge kulturelle, historische sowie inhaltliche Bindungen. Andererseits wissen wir immer noch relativ wenig über die jeweils andere Seite und viele interessante Einzelheiten bleiben im Verborgenen. Unser neues Projekt soll ein Beitrag zur „Entdeckung“ der Euroregion als gemeinsamen und durchaus erlebbaren Kulturraum leisten.

Der „Erlebnispfad Äußere Neustadt“ wird mittels einer mehrsprachigen  APP (DE/CZ/EN) für den Besucher neu, modern und inhaltlich vertieft präsentiert werden. Der Erlebnispfad besteht aus mehreren Stationen, die Einblicke in die reiche Kultur- und Baugeschichte des Dresdner Stadtviertels Äußere Neustadt geben - in versteckte, kreativ gestaltete Oasen oder Hinterhöfe, aber auch auf Orte, die auf die besonderen Verbindungen des Stadtteils zu Böhmen hinweisen, wie der Böhmischen Straße, auf der sich wahrscheinlich ab 1765 böhmische Gärtner ansiedelten.

    

von Ulla Wacker

Zahlreiche Dresdner Museen sind an der diesjährigen Museumsnacht beteiligt und wir freuen uns, dass unser BRN-Museum zu diesem Anlass erstmals wieder seine Türen öffnet. Euch erwartet eine wundervolle erweiterte Ausstellung, denn wir haben Kazoosh! zu Gast. Die Tickets erhaltet ihr dieses Jahr zentral im Vorverkauf, auch wurde auf die Shuttle-Busse verzichtet. Aber wie gewohnt ist die Eintrittskarte ein Kombiticket und ihr kommt mit VVO inklusive DVB-MobiBikes überall hin. Und was könnt ihr bei uns erleben...

von Ulla Wacker

Seit 2018 betreibt unser Verein das BRN-Büro als ein Beratungs- und Vernetzungsbüro für Neustädter BRN-Veranstalter:innen. Die drei tollen Tage im Juni gehören zur Neustadt wie das Wasser in der Prießnitz. Es ist laut, es ist bunt und es kommen jährlich tausende Besucher:innen, das hat Folgen und sorgt auch für Kontroverse.

Demnächst im Stadtteilhaus

Aktuell sind keine Termine vorhanden.