Ferienworkshop im KinderMitMachTheater "Wanne"

Eine Woche lang in den Oktoberferien 2011 können Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren unter der Anleitung der Theaterpädagogin Antje Grüner in der „WANNE“ im Stadtteilhaus Dresden Neustadt sich in den verschiedensten Bereichen bei der Erarbeitung eines Theaterstücks erproben: Licht und Ton, Kostümbild, Dramaturgie und natürlich beim Selber spielen in einem Ensemble.

 

Am Ende der Woche wird allen Verwandten und Bekannten ein völlig neues Stück Theater präsentiert.

Dieser Workshop wird gefördert von der Landeshauptstadt Dresden, dem Amt für Kultur und Denkmalschutz und dem Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen (Kita)

Ferienworkshop "Der fliegende Teppich - Eine Reise in die afrikanische und europäische Märchenwelt"

vom 24.10.2011 bis 29.10.2011 findet die zweite Woche des Kreativen Kinderferienprogramms "Der fliegende Teppich - Eine Reise in die afrikanische und europäische Märchenwelt" statt.

Im August wurde bereits eine Woche dieses Programms sehr erfolgreich mit 22 Kinder in der Scheune durchgeführt.

Täglich 09:00 bis 16:00 Uhr findet Theaterspielen, Masken-, Requisiten- und Bühnenbildbau, außerdem Video und Medienarbeit für Kinder statt. Am Ende wird wieder eine selbsterarbeitete Aufführung (Samstag 29.10.2011 um 11:00 Uhr) stehen. Themen werden wie beim letzten Mal afrikanische und europäische Märchen sein.

Orte für die Arbeit und die Aufführung sind diesmal das Stadtteilhaus Dresden Neustadt und die Blaue Fabrik dicht beieinander auf der Prießnitzstraße.

Im Team sind Stella Intchovska (Kunst- und Sozialpädagogin),
Annett Gerlach (Freie Kunst, Video),
Dessislava Tsoneva (Filmregisseurin),
Frank Hohl (Theaterpädagoge) und
Andreas Hempel (Soziologe).

Für die die bei der ersten Woche schon dabei waren wird es vertrautes aber auch viel neues geben, denn durch die neuen Teammitglieder werden auch neue Ideen und Konzepte hinzukommen.
Veranstalter des Programms ist der Verein Afropa e.V.-Verein für afrikanisch-europäische Verständigung.
Gefördert wird das Programm vom Fonds Soziokultur, der Stiftung Nord-Süd-Brücken und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Dresden.

Von den Teilnehmern ist nur eine Verpflegungspauschale von 25 € zu zahlen (Ermäßigung möglich nach Absprache).

Wer an einer Teilnahme interessiert ist, sollte sich bitte zeitnah anmelden unter 
zu.hause.in.dresden@googlemail.com

oder

Mobil Andreas Hempel: 0170/4788273 (eventuell auf Mailbox sprechen)

weitere Information (Flyer)

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

Wir haben uns um den Preis "Verein des Jahres 2020" der Ostsächsischen Sparkasse beworben. Nun könnt Ihr uns Eure Stimme beim Publikumspreis geben. Die Konkurrenz ist groß. Insgesamt 310 tolle Vereine sind dabei und Ihr müsst uns ganz schön suchen. Hier geht's zum Voting: Verein des Jahres

Wir danken Eure für die Unterstützung und versprechen, wir machen das Beste draus!
Und was gibt es sonst neues?

von Ulla Wacker

Liebe Stadtteilhäusler*innen, liebe Förderer und Unterstützer*innen, liebe Partner*innen und liebe Freunde, liebe Besucher*innen,

was für ein verrücktes Jahr! Wir befinden uns im zweiten Lockdown und resümieren, dass in diesem Jahr viele neue Wege beschritten werden mussten. Jubiläen fielen anders aus als geplant und zum Jahresende gab es dann noch einen Abschied. Unser Haus bleibt vorerst bis zum 10. Januar 2021 für Besucher geschlossen. Die letzte Sitzung des Kulturausschusses endete leider nicht mit einem Beschluss zur Kulturförderung für 2021 und damit verabschieden wir uns mit einem unsicheren Gefühl ins neue Jahr. Hier nachzulesen: Netzwerk Kultur Dresden

Wir verabschieden uns von Euch mit einem kurzen Rückblick (wie gewohnt digital) und den besten Wünschen für ein 2021 ohne Pandemie mit viel Kultur!

von Ulla Wacker

Am 12. Dezember 2010, um 12.12 Uhr eröffnete das BRN-Museum im Stadtteilhaus. Das Jubiläum sollte eine große Feier mit allen Beteiligten werden. Die Ausstellung "Totgesagt und Hochgejubelt - 30 Jahre BRN" wird mit einem Jahr Verspätung 2021 präsentiert werden. Dann allerdings dann ohne die Kuratorin Anett Lentwojt.

Demnächst im Stadtteilhaus

Aktuell sind keine Termine vorhanden.