Kurse von und mit Marí Emily Bohley | The Moving Line

04.09.2015 16:00–06.09.2015 17:00 Ort:

files/stadtteilhaus/Ablood/Zeitmiete Veranstaltungen/Mari Emily Bohley/Massimo.jpg

The dancing line of Corsiva Romana
mit Massimo Polello

“... If we had examples of the earliest calligraphy (as opposed to formal writing) we would see the evolution of human emotion. Strictly speaking, informal cursive is the only valid written expression of the inner life of a culture. ...Cursive calligraphy is full of movement and emotion. Calligraphy that runs along the page, in the full flow of writing, is filled with movement and life. Cursive writing breathes rhythmically, like a dancer. Cursive writing is a graphic dance.”   Hans-Joachim Burgert: "The Calligraphy Line" Berlin, 1989

Chronologically, the Roman Cursive is inserted between the 1st century BC and the 4th century AD. This style was developed at the same time as the official writings of the State, Capitalis Rustica, Uncial and Quadrata. It is commonly considered the cursive form of the capital letter. While the Quadrata and Rustica are written carefully and meticulously, the Roman Cursive seems to be written quickly, without care and is often difficult to read. In reality, its apparent rhythmic disorder (chaos) has an extraordinary musicality of the line that is expressed through the connections between the letters. It is, in my opinion, pure writing. Its protagonist is not a geometric form, but the LINE – a line that dances, that moves in the space, until it creates a harmony of signs. The letters are not formed according to a rigid pre-ordered scheme, but are modified according to the single movement. This course aims to pause and consider this aspect of the line of writing, that “dance” in the space, and its expressive potentialities in greater detail. We will explore the “horizontal movements” (Latin, Arabic calligraphy) and the “vertical movements” of the writing (Chinese). We also intend to work on the more experimental aspects - the use of writing tools, starting with fine pointed brushes, and different techniques of developing and researching writing expression. At the end of the course, participants will design and bind a small booklet. The student will put into practice all the elements they have discovered during the process, exploiting the compositional and creative aspects of calligraphy.

Ein Materialliste wird vor Kursbeginn bekannt gegeben.

Termin: 4. bis 6. September 2015
Zeit: Fr 14 Uhr bis So 15 Uhr
Gebühr: 190,- €
Anmeldung: info@mari-emily-bohley.de oder diesem Link folgen 

Homepage von Marí Emily Bohley

Massimo Polello Grafik Designer arbeitet in Turin, Italien.
www.lacalligrafia.com

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Julia Marciniak

8.Juni 2024 | Museumsnacht

Zur diesjährigen Museumsnacht beschäftigen wir uns mit den Ursprüngen des Feierns! Dafür sind wir eine ganz besondere Kooperation eingegangen! In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Museum für Kunst & Gewerbe zeigen wir euch den fantastischen Film “Wie wir feiern!” von Martin D`Costa.

Wie Mitte der 80er Jahre Fasching gefeiert wurde, könnt ihr auf den Fotos von Werner Lieberknecht bewundern.

Und wie fing es mit der BRN an? Das erzählen Euch Zeitzeug*innen in unserem Museum. In einer Ausstellung können künstlerische Interpretationen der bunten Dekrete der BRN bestaunt werden.

08. Juni | 18 - 24 Uhr

bühne Wanne - Dokumentarfilm und Fotos von Werner Lieberknecht
Raum Louise - künstlerische Interpretationen der BRN-Dekrete
BRN-Museum - Zeitzeug*innen berichten von den Anfängen der BRN

Eintrittskarten könnt Ihr an allen Vorverkaufsstellen sowie an den Fahrausweisautomaten des VVO kaufen. Auch dieses Jahr gelten die Eintrittskarten als Fahrausweis für Bus und Bahn.

Ausführliche Informationen zu unserem Programm findet Ihr hier.

(Bildquelle: Still aus dem Dokumentarfilm "Wie wir feiern!" Von Martin D`Costa)

 

Weiterlesen …

von Julia Marciniak

20. April 2024 | Lange Nacht der Dresdner Theater

Ein ganzer Abend voller Magie, Gesang und Schauspielkunst! Die Lange Nacht der Dresdner Theater steht bevor. Am Samstag, dem 20. April erwarten euch von 16 bis 22 Uhr sieben tolle Aufführungen.

In unserem Veranstaltungskalender findet Ihr alle Informationen. Das Besondere an diesem Abend: zu jeder vollen Stunde werden 30-minütige Kostproben aus dem Repertoire unserer Ensembles gezeigt.

Eure Eintrittskarten könnt Ihr vor Ort am Abend erwerben oder bis zum 19. April im VVK im Foyer des Staatsschauspiels Dresden.

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

21. Oktober 2023 | Keller- und Gartenfest im Stadtteilhaus

Vorprogramm

* 15 Uhr | Paletten-Bau-Workshop mit Jana - Sitzmöbel für den Garten
* 15 Uhr | Schnippeln fürs Buffet und Aufbau

Das Fest

* 18 Uhr | Bier-Yoga zum Entspannen
* 19 Uhr | Fiatelle Blaskapelle (ein Seitenprojekt der Banda Comunale)

Die Einladung

Weiterlesen …