10:30 Uhr | Kalligrafie mit Marí Emily Bohley |Die Geheimnisse der Linienführung

18.10.2019 Ort:

Die Gehimnisse der Linienführung


mit Marí Emily Bohley und Frank Fath
Kalligrafischer Strich und koptische Bindung

 
Vier Tage in Dresden, 17. bis 20. Oktober 2019
Noch freie Plätze!

Wir beginnen mit einem breiten Flachpinsel auf großen Papieren die Qualität des kalligrafischen Strichs und der Serifen zu erfassen. Der Fokus richtet sich dabei auf zu beachtende Details in den einzelnen Bewegungen sowie die Kombination von CAPITALIS mit persönlicher Handschrift. Die Ergebnisse werden dann in einem Buch mit koptischer Bindung dokumentiert. KOPTISCHE BINDUNG  ist der Name einer historisch sehr frühen Buchform. Die massiven Buchdeckel werden mittels raffinierter Bindetechnik mit dem Buchblock verbunden - besonders für experimentelle Bucheinbände geeignet!

Materialien: Kalligrafie (Bleistift, Lineal, Dreieck, Radiergummi, Palette, Wasserbehälter, übliche Schreibwerkzeuge wie Bandzugfedern 2 – 4 mm, Automatic Pen, breite Flachpinsel in verschiedenen Breiten, Faltfeder, Ziehfeder, Ruling Pen, Spitzfeder, Pinsel zum Farbe anrühren (min. Größe 8), Gouachefarben (Schwarz, Weiß) Aquarellfarben Rot, Gelb, Blau); Papiere (Vorsatzpapier, schwarze und graue Papiere, Transparentpapier); Buchbinden (Ahle, Zwirn, Nadel, Falzbein, Klammern); Bitte mitbringen was vorhanden ist. Das notwendige Material für das Buch wird im Kurs zur Verfügung gestellt und zusätzliche Materialien können auch vor Ort erworben werden.

 

 

Termin:    17. - 20. Oktober 2019
Zeit:    Do 14-18 Uhr, Fr und Sa 10:30-18:30 Uhr, So 10-15 Uhr 

 
Teilnehmerzahl:   max. 18
Gebühr:   350,- € inkl. Basismaterial

 

In Zusammenarbeit mit:

Frank Fath (Kartograph und Kalligraph) lebt und arbeitet in Heddesheim bei Heidelberg. www.frank-fath.de

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

23. - 25. September | Das 11. Neustadt Art Festival - auch bei uns

2012 entstand ein Frei.Raum-Kunst-Festival entlang der Prießnitzstraße, das Neustadt-Art-Festival. Aus dem Anfangsjahr stammen diese Zeilen: "Kultur ist am vergnüglichsten, wenn wir sie selber machen. Denn was ist ein Festival, das wir nur konsumieren gegen ein Wochenende, an dem wir gemeinsam kreativ werden und alle Besuchenden Teil einer Idee werden." Mehr dazu hier

2022 - zehn Jahre danach ist die Idee gewachsen und es laden Orte und Künstler*innen in der gesamten Neustadt zu Begegnungen ohne Konsumzwang. Bei uns stellen RiArt und Marius Rehwalt gemeinsam aus und laden sich befreundete Musiker*inne ein. Zum gesamten Programm...

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

29. September | Zwei Museen - zwei Projekte - eine Einladung

Gemeinsam mit dem Regionalmuseum Děčín haben wir in zwei Projekten zusammengearbeitet. Am 29.9. um 16 Uhr werden die Ergebnisse in der "bühne Wanne" des Stadtteilhauses vorgestellt. Beide Projekte wurden aus Mitteln der Europäischen Union realisiert.

       

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

2. Juli | Dresdner Museumsnacht 2022 im BRN-Museum

Einmal im Jahr bieten Dresdner Museen ungewohnte nächtliche Einblicke, seit 2013 ist das BRN-Museum auch dabei. Wir freuen uns in diesem Jahre auf eine Sonderausstellung von Anne Ibelings, die den Malomaten mitbringt. Hier alle Infos zum Ticketverkauf und den Verkaufsstellen.

Weiterlesen …

Demnächst im Stadtteilhaus

Aktuell sind keine Termine vorhanden.