10:30 Uhr | Kalligrafie mit Marí Emily Bohley |Collagen und Koptische Bindung

11.03.2017 Ort:

Collagen und Koptische Bindung
mit Marí Emily Bohley
Drei Tage in Dresden, 10. bis 12. März 2017
Kurs voll - Warteliste!


Die Kopten, frühe Christen aus dem ägyptischen Raum, entwickelten eine raffinierte Bindetechnik, mit der sich Buchdeckel aus robustem Material wie Holz, Leder oder Keramik mit einem Buchblock zusammenfügen lassen. Einzige Bedingung: das Material muss lochbar sein. Diese Bindung erfordert etwas Geduld und Geschick, ist aber eine gute Voraussetzung für experimentelles Arbeiten. Für die Innenseiten stellen wir Collagen her, die mit Schriftgestaltungen und Prägungen ergänzt werden können. Jede Collage ist die Dokumentation ihres Gestaltungsweges: Papier, Schrift und Farbe überlagern sich Schicht um Schicht, manches bleibt sichtbar, anderes wird überklebt, übermalt oder patiniert – eine gute Möglichkeit „Fehler“ zu überarbeiten und in die Arbeit zu integrieren.


Materialien: Schreibgeräte (z.B. Federn, Pinsel, Balsaholz, Automatic Pens, Bleistifte, etc.) Schreibflüssigkeiten (Tusche, Tinten, Gouachefarben etc.) Farben & Werkzeuge für Hintergrundtechniken (Airbrushfarben, Gesso, breite Pinsel, Spachtel für Farbaufträge) Collagen (dünne farbige Papiere z.B. dünne Papiere, Seidenpapiere, alte Buchseiten), Aquarellpapiere in verschiedenen Größen und Stärken (ca. A2 ab 200g/m - 400g/m), ein Brett etwas größer als die Papiere zum Aufspannen, Nassklebeband, Papier für Buchseiten (z.B. Vorsatzpapier, farbige Ingrespapiere), Drucken (wasserlösliche Linoldruckfarben, Druckrollen, Plexiglasplatte, Stempel), Buchbindewerkzeuge (Schere, Cutter, Stahllineal, Dreieck, Bleistift, Schneidematte, Nadel, gewachster Faden, Falzbein, Ahle, Schmierpapier, etc.) Die benötigten Materialien werden zum größten Teil auch im Kurs zur Verfügung gestellt bzw. zum Verkauf angeboten.

Termin:    10. bis 12. März 2017
Zeit:    Fr 14-18 Uhr, Sa 10.30-18 Uhr bis So 10-15 Uhr

 
Teilnehmerzahl:   max. 18
Gebühr:   230,- € inkl. Basismaterial

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

23. - 25. September | Das 11. Neustadt Art Festival - auch bei uns

2012 entstand ein Frei.Raum-Kunst-Festival entlang der Prießnitzstraße, das Neustadt-Art-Festival. Aus dem Anfangsjahr stammen diese Zeilen: "Kultur ist am vergnüglichsten, wenn wir sie selber machen. Denn was ist ein Festival, das wir nur konsumieren gegen ein Wochenende, an dem wir gemeinsam kreativ werden und alle Besuchenden Teil einer Idee werden." Mehr dazu hier

2022 - zehn Jahre danach ist die Idee gewachsen und es laden Orte und Künstler*innen in der gesamten Neustadt zu Begegnungen ohne Konsumzwang. Bei uns stellen RiArt und Marius Rehwalt gemeinsam aus und laden sich befreundete Musiker*inne ein. Zum gesamten Programm...

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

29. September | Zwei Museen - zwei Projekte - eine Einladung

Gemeinsam mit dem Regionalmuseum Děčín haben wir in zwei Projekten zusammengearbeitet. Am 29.9. um 16 Uhr werden die Ergebnisse in der "bühne Wanne" des Stadtteilhauses vorgestellt. Beide Projekte wurden aus Mitteln der Europäischen Union realisiert.

       

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

2. Juli | Dresdner Museumsnacht 2022 im BRN-Museum

Einmal im Jahr bieten Dresdner Museen ungewohnte nächtliche Einblicke, seit 2013 ist das BRN-Museum auch dabei. Wir freuen uns in diesem Jahre auf eine Sonderausstellung von Anne Ibelings, die den Malomaten mitbringt. Hier alle Infos zum Ticketverkauf und den Verkaufsstellen.

Weiterlesen …

Demnächst im Stadtteilhaus

Aktuell sind keine Termine vorhanden.