BRN-Museums-Sonntag | Die Dresdner Neustadt 1990 bis 2010 - 20 Jahre danach

07.02.2016 Ort:

Sebnitzer Straße 42/44 | Foto: Joachim Schuster

20 Jahre spazierte der Hobbyfotograf Joachim Schuster mit seiner Kamera durch die Äußere Neustadt. Es fing an mit zufälligen Schnappschüssen, wenn er in der Gegend war. Denn eigentlich stammt er aus Zschieren. Ihm war schon in der Wendezeit bewußt, dieses Viertel wird sich rasant verändern. Er dokumentierte die verfallene Architektur des Stadtviertels. 2008 zog seine Tochter auf die Sebnitzer Straße. Er erinnerte sich, dass er diese schon vor der Sanierung fotografiert hatte. Gemeinsam mit ihr suchte er diese Orte wieder auf. Die Häuser waren kaum wiedererkennbar. Er druckte alle seine früheren Aufnahmen aus und begann nunmehr gezielt die alten Motive zu suchen und sie neu zu fotografieren. Daraus entstand ein Bildband. Dieser zeigt den morbiden Charme maroder Bausubstanz und stellt die Häuser nach der Sanierung gegenüber. 

Eintritt: 1 Euro 

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Emilie Ebermann

BRN-Museums Sonntag fällt aus! (04.06)

Wegen den beiden Sonderausstellungen am internationalen Museumstag (21. Mai) und dem kommenden BRN-Wochenende (17. & 18. Juni) entfällt die normale Öffnungszeit des Museums am 04. Juni.

Dafür ist das geplante Programm am 17. & 18. Juni umso größer. Kommt vorbei :)

Weiterlesen …

von Emilie Ebermann

21. Mai 2023 | Internationaler Museumstag im BRN Museum

Am 21. Mai ist internationaler Museumstag und das BRN-Museum ist von 11 – 17 Uhr geöffnet, Eintritt frei. Neben der Ausstellung „Totgesagt und Hochgejubelt | 30 Jahre BRN“ wird das Projekt Stadtteillabor vorgestellt und um Mitarbeit geworben.

#ausStaubmachbunt

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

3. Mai 2023 | Dear Future Festival und neues Leben im Keller

"Zusammen groß" - unter diesem Motto findet das diesjährige Nachhaltigkeitsfestival Dear Future statt. "Das Festival richtet den Blick in die Zukunft und lädt Bürger*innen und Expert*innen zu einem gemeinsamen Austausch über einen gesellschaftlichen Wandel zur Nachhaltigkeit ein." Schon in den letzten Jahren war das Festival regelmäßig mit Veranstaltungen bei uns zu Gast. In diesem Jahr sind wir Teil des Festivals und schon sehr aufgeregt, mit euch über unsere Idee eines "Nachbar*innen-Keller(klub)s" ins Gespräch zu kommen...

Weiterlesen …