AMNESTY INTERNATIONAL | 19 Uhr Vortrag “OLYMPIA 2014 – PUTINS SPIELE“

28.02.2014–01.03.2014 Ort:

Viele erfreuen sich an den Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 und an den sportlichen Höhepunkten, die dieses internationale Ereignis präsentiert. Im Schatten dieser Großveranstaltung nimmt seit Beginn der dritten Amtszeit Wladimir Putins allerdings eine besorgniserregende Entwicklung ihren Lauf. Bereits vor Putins erneutem Amtsantritt hielten sich russische Behörden in vielen Fällen nicht an bestehende Gesetze. Seither ist zu beobachten, dass die Rechtsprechung der menschenrechtswidrigen Praxis angepasst wird.

Der Vortrag soll die aktuelle Situation im Detail beleuchten und Handlungsalternativen aufzeigen.
Der Referent Peter Franck ist Sprecher der Russland-Gruppe der deutschen Amnesty-Sektion. 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Forums 13. Februar statt. Der Eintritt ist frei.

facebook 

Bei Amnesty kommen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten zusammen, die sich für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen engagieren und Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger schützen. Amnesty erhebt Einspruch, wenn staatliche Gewalt missbraucht wird, wenn Menschen misshandelt werden und wenn sie von Folter oder Todesstrafe bedroht sind. Zahlreiche Kampagnen und Aktionen laden zum Mitmachen ein. Werden auch Sie aktiv! Wir freuen uns auf Sie.

AMNESTY INTERNATIONAL ist eine von Regierungen, politischen Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und Religionen unabhängige Menschenrechtsorganisation. Amnesty kämpft seit 1961 mit Aktionen, Appellbriefen und Dokumentationen für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen auf der ganzen Welt. Die Organisation hat weltweit 2,2 Millionen Unterstützer. 1977 erhielt Amnesty den Friedensnobelpreis.

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

14. - 15. Juni 2024 | (no) BRN im Stadtteilhaus

BRN ist immer, da sind wir uns hier in der Neustadt sicher! Und jeder feiert sie auf seine Weise. Wir öffnen das BRN-Museum und den Garten. Am Samstag finden nach Schließung des Museums Gartenkonzerte statt und am Sonntag gibt's bei uns das legendäre Sonntagsfrühstück mit Blasmusik im Garten. Unser gesamtes kunterbuntes Programm findet ihr hier

Weiterlesen …

von Julia Marciniak

8.Juni 2024 | Museumsnacht

Zur diesjährigen Museumsnacht beschäftigen wir uns mit den Ursprüngen des Feierns! Dafür sind wir eine ganz besondere Kooperation eingegangen! In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Museum für Kunst & Gewerbe zeigen wir euch den fantastischen Film “Wie wir feiern!” von Martin D`Costa.

Wie Mitte der 80er Jahre Fasching gefeiert wurde, könnt ihr auf den Fotos von Werner Lieberknecht bewundern.

Und wie fing es mit der BRN an? Das erzählen Euch Zeitzeug*innen in unserem Museum. In einer Ausstellung können künstlerische Interpretationen der bunten Dekrete der BRN bestaunt werden.

08. Juni | 18 - 24 Uhr

bühne Wanne - Dokumentarfilm und Fotos von Werner Lieberknecht
Raum Louise - künstlerische Interpretationen der BRN-Dekrete
BRN-Museum - Zeitzeug*innen berichten von den Anfängen der BRN

Eintrittskarten könnt Ihr an allen Vorverkaufsstellen sowie an den Fahrausweisautomaten des VVO kaufen. Auch dieses Jahr gelten die Eintrittskarten als Fahrausweis für Bus und Bahn.

Ausführliche Informationen zu unserem Programm findet Ihr hier.

(Bildquelle: Still aus dem Dokumentarfilm "Wie wir feiern!" Von Martin D`Costa)

 

Weiterlesen …

von Julia Marciniak

20. April 2024 | Lange Nacht der Dresdner Theater

Ein ganzer Abend voller Magie, Gesang und Schauspielkunst! Die Lange Nacht der Dresdner Theater steht bevor. Am Samstag, dem 20. April erwarten euch von 16 bis 22 Uhr sieben tolle Aufführungen.

In unserem Veranstaltungskalender findet Ihr alle Informationen. Das Besondere an diesem Abend: zu jeder vollen Stunde werden 30-minütige Kostproben aus dem Repertoire unserer Ensembles gezeigt.

Eure Eintrittskarten könnt Ihr vor Ort am Abend erwerben oder bis zum 19. April im VVK im Foyer des Staatsschauspiels Dresden.

Weiterlesen …