21:00 Uhr | Das Kurbeltheater - Balduin Bählamm - Der verhinderte Dichter (Wilhelm Busch)

28.01.2017 Ort:

Kurbeltheater Dresden | Georg Schütze und Tobias Herzz Hallbauer

Gelesen, gezeigt und gespielt von Georg Schütze und Tobias Herzz Hallbauer

Es erzählt die Geschichte von Balduin Bählamm - einem Angestellter, einem Buchhalter, einem Familienvater, einem ganz normalen Mensch. Doch im Inneren fühlt er sich zuetwas Höherem berufen - er will Dichten, er will Künstler sein! Seiner Bestimmung folgend muss er sich mitteilen, seine Gefühle zu Papier bringen, sich mit seinen Worten in die Herzen seiner Mitmenschen bringen, mit Schöngeist in Erinnerung bleiben. Bählamm packt es an und schreitet zur Tat - allein es ist nicht auszuführen! Im Entscheidenden Moment wird er an der Ausführung gehindert: Seine Frau, seine Kinder, ein Freund, ein Reisender, ein Vogel, die Ländlichkeit, das Zahnweh ...

Sein Dichter-Leidensweg, witzig gereimt und treffend gezeichnet - eine unterhaltsame, kurzweilige Geschichte in 10 Kapiteln mit dem entscheidenden „Körnchen Wahrheit“.

Mit Gesang, Gitarre, Tuba, Bass, Mundharmonika, Schlagwerk und Luftorgel dargeboten, kommentiert und untermalt die eigens für das Stück komponierte Musik das Geschehen um den verhinderten Dichter. Augenzwinkernd werden allzu gewollt „lyrische“ Traditionen der Musikdarbietung auf´s Korn genommen und selbstgeschriebene Couplets führen das Sinnen über das „Dichterdasein“ fort.

Mit der Figur des Balduin Bählamm schuf Wilhelm Busch eine perfekte Karikatur des „zu Höheremstrebenden“ Bildungsbürgers. Die um 1870 sich etablierenden Kreise von Möchtegern-Dichtern und literarischen Schaumschlägern und die von ihnen verfasste Kitschliteratur kommentiert er auf bissige Weise. Und trotz der Verankerung in dieser Zeit hat der – wie stets bei Busch – grandios beobachtete und meisterhaft gezeichnete und gereimte „Bählamm“ bis heute nichts an Relevanz, Sarkasmus und Unterhaltsamkeit eingebüßt.

Balduin Bählamm, eine szenisch-musikalische Lesung mit Bildern, für Erwachsene und Dichter.

www.kurbeltheater.de

Eintritt: 7 / 5 Euro

 

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

21. Oktober 2023 | Keller- und Gartenfest im Stadtteilhaus

Vorprogramm

* 15 Uhr | Paletten-Bau-Workshop mit Jana - Sitzmöbel für den Garten
* 15 Uhr | Schnippeln fürs Buffet und Aufbau

Das Fest

* 18 Uhr | Bier-Yoga zum Entspannen
* 19 Uhr | Fiatelle Blaskapelle (ein Seitenprojekt der Banda Comunale)

Die Einladung

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

22. - 24. September 2023 | Das NAF im Stadtteilhaus


Das Neustadt Art Festival im Herbst ist mittlerweile eine feste Größe im Kulturkalender geworden und das Programm in diesem Jahr so umfangreich wie noch nie. Wir sind seit der ersten Ausgabe dabei und freuen uns auf ein bunt gefülltes Haus.

NAF 2023 ist in der gesamten Neustadt vom 22. - 24.09. zu erleben. Beim Festival, übrigens überall eintrittsfrei, öffnen sich Neustädter Orte für Künstler*innen, darunter auch ungewohnte wie Dachböden oder Kellerräume. Und wer das NAF unterstützen möchte, es gibt ein Crowdfunding bei Startnext: https://www.startnext.com/naf23

Am Freitag geht's also auch bei uns los und dabei sind Ausstellungen, Lesungen - unter anderem von Heinz Kulb (bekannt aus dem Neustadt-Geflüster)-, Theaterperformance, ein Drag King und natürlich ganz viel Musik, wie z.B. 80cm Brett. Robert Puls mit seiner Ausstellung "Brotschaften" reist sogar aus Rostock an. Bei uns ist er unterm Dach zu finden. Und im Keller/Garten präsentierten Britta und Lena die Ergebnisse ihres Workshops "Patch for Peace". Das gesamte Programm findet ihr hier.

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

1. September 2023 | Die Sommerpause ist vorbei

Der September hat begonnen und damit starten bei uns wieder zahlreiche Kurse und Veranstaltungen. Das BRN-Museum öffnet nach der Sommerpause wie gewohnt am ersten Sonntag im Monat von 11 - 17 Uhr und lädt ein, in 30 Jahren Stadtteilgeschichte den Spuren dieser Mikronation zu folgen. Eine letzte Info: Krankheitsbedingt fällt die Veranstaltung "Wildes Parfüm" am 2. September aus.

Weiterlesen …

Demnächst im Stadtteilhaus

11 - 17 Uhr | BRN-Museums-Sonntag