20 Uhr ROTER SALON - Leselounge, neue Musik, schräge Töne und Theater | Annemaríe und Maria

13.12.2013 Ort:

Annemaríe   Annemaríe im Roten Salon   Annemaríe (Foto: Lars Müller)

Während auf den zahllosen Dresdner Weihnachtsmärkten bereits die Gesichter und die Kassen glühen, Räuchermännchen sich in Vernebelungstaktik üben und Großmuttern die x-te Fuhre Plätzchen aus demOfen holt, wird bei uns wieder die Wanne gefüllt und zum abendlichen Bade geladen. Dem Bade zugesetzt wird dieses Mal herzerwärmende Dresdner Singer-Songwriter-Essenz nach dem altbewährten Rezept "Wein, Weib und Gesang". Mit Maria und Annemaríe empfängt der rote Salon gleich zwei junge Damen, die uns mit Freuden (nicht nur) Besinnliches servieren werden.

- Maria -
Während Maria mit Leidenschaft und Talent Songs internationaler Künstler interpretiert, schreibt sie selbst jedoch bevorzugt in ihrer Muttersprache. Das ist auch gut so, denn ihre Texte wollen verstanden werden; streifen sie doch das ein oder andere Tabuthema. Diese junge Sängerin ist im Stande, den Zuhörer mit der stimmlichen Kraft einer Adele vom Hocker zu pusten, um kurze Zeit später sein Herz mit der Verzweiflung einer Dolores O`Riordan zum Bersten zu bringen.

- Annemaríe -
Gut fünf Jahre ist es nun her, dass Annemaríe ihre erste Gitarre zu Weihnachten geschenkt bekam. Nach jahrzehntelangem Boykott von Saiteninstrumenten, vorher mussten neben ihren Stimmbändern beispielsweise Instrumente wie Akkordeon, Klavier, Mundharmonika oder auch Mal eine Blockflöte für die musikalische Entfaltung her halten, erwachte nun eine leidenschaftliche Liebe zur Klampfe. Nach einem kurzen Intermezzo mit einem Folk-Duo ist Annemaríe nun seit gut anderthalb Jahren als Solokünstlerin unterwegs, um ihr mittlerweile recht umfangreiches Repertoire aus eigenen und Coversongs zu präsentieren. Mit ihrer Gitarre und einer wundervollen Stimme verzaubert Annemaríe ihre Zuhörer. Durch ein sehr persönliches Songwriting nimmt sie den Hörer mit auf ihre Reise, eine Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens und der Liebe, begleitet von Sehnsucht, Hoffnung und Lebenslust. Dabei nehmen sich ihre Songs aber nie zu ernst. Während heute viele Künstlerinnen auf Selbstmitleid setzen, ist Annemaríes positive Art erfrischend anders.

Eintritt: wie es Euch gefällt

Annemaríe auf Facebook

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

21. Oktober 2023 | Keller- und Gartenfest im Stadtteilhaus

Vorprogramm

* 15 Uhr | Paletten-Bau-Workshop mit Jana - Sitzmöbel für den Garten
* 15 Uhr | Schnippeln fürs Buffet und Aufbau

Das Fest

* 18 Uhr | Bier-Yoga zum Entspannen
* 19 Uhr | Fiatelle Blaskapelle (ein Seitenprojekt der Banda Comunale)

Die Einladung

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

22. - 24. September 2023 | Das NAF im Stadtteilhaus


Das Neustadt Art Festival im Herbst ist mittlerweile eine feste Größe im Kulturkalender geworden und das Programm in diesem Jahr so umfangreich wie noch nie. Wir sind seit der ersten Ausgabe dabei und freuen uns auf ein bunt gefülltes Haus.

NAF 2023 ist in der gesamten Neustadt vom 22. - 24.09. zu erleben. Beim Festival, übrigens überall eintrittsfrei, öffnen sich Neustädter Orte für Künstler*innen, darunter auch ungewohnte wie Dachböden oder Kellerräume. Und wer das NAF unterstützen möchte, es gibt ein Crowdfunding bei Startnext: https://www.startnext.com/naf23

Am Freitag geht's also auch bei uns los und dabei sind Ausstellungen, Lesungen - unter anderem von Heinz Kulb (bekannt aus dem Neustadt-Geflüster)-, Theaterperformance, ein Drag King und natürlich ganz viel Musik, wie z.B. 80cm Brett. Robert Puls mit seiner Ausstellung "Brotschaften" reist sogar aus Rostock an. Bei uns ist er unterm Dach zu finden. Und im Keller/Garten präsentierten Britta und Lena die Ergebnisse ihres Workshops "Patch for Peace". Das gesamte Programm findet ihr hier.

Weiterlesen …

von Ulla Wacker

1. September 2023 | Die Sommerpause ist vorbei

Der September hat begonnen und damit starten bei uns wieder zahlreiche Kurse und Veranstaltungen. Das BRN-Museum öffnet nach der Sommerpause wie gewohnt am ersten Sonntag im Monat von 11 - 17 Uhr und lädt ein, in 30 Jahren Stadtteilgeschichte den Spuren dieser Mikronation zu folgen. Eine letzte Info: Krankheitsbedingt fällt die Veranstaltung "Wildes Parfüm" am 2. September aus.

Weiterlesen …

Demnächst im Stadtteilhaus

11 - 17 Uhr | BRN-Museums-Sonntag