Aktionstag des Stadtteilhauses in Kooperation mit dem Forum 13. Februar

07.02.2013 Ort:

16 Uhr - Ausstellungseröffnung: Immer wieder Feiertag - Keine Nazi-Aufmärsche mehr in Dresden

Eintritt frei
im Raum Anton (Dachgeschoss)
veranstaltet durch Stadtteilhaus Dresden Äußere Neustadt e. V.

 

Neben Sitzblockaden und Demonstrationszügen gibt es viele Formen des friedlichen
Protests gegen rechte Gewalt und nationalsozialistische Propaganda in unserem
Land. Annette Blum hat sich für eine künstlerische Ausdrucksform ihres Protestes
entschieden und zu Beginn des Jahres die Antinazidemonstration fotographisch
eingefangen.
Die Künstlerin hat im Anschluss die Aufnahmen vergrößert und auf Leinwand
drucken lassen. Derzeit sind die Bilder in der Ausstellung „Immer wieder Feiertag:
keine Nazi-Aufmärsche mehr in Dresden.“ in der „Grünen Ecke“ am Bischofsplatz zu
sehen.
Neben der Größe der Motive sind auch die Pflaster auf den Bildern ein besonderes
Stilmittel.
OT: Annette Blum, Künstlerin

Annette Blums Momentaufnahmen vermitteln ausdrucksvoll die Atmosphäre der
Demonstrationsbewegung vom 13. Februar in Dresden. Als Betrachter fühlt man
sich in die Geschehnisse hineinversetzt und läuft im Demonstrationszug scheinbar
mit. Kunst gegen Faschismus heißt das Motto der Künstlerin und ist ihre persönliche
Form des friedlichen Protest, auf welchen sie besonders starken Fokus in ihren
Fotographien legt.

 

Sonderausstellung im BRN-Museum

Eintritt 1 Euro
BRN-Museum im Stadtteilhaus (2.Obergeschoss)
Veranstaltet durch Stadtteilarchiv Dresden-Neustadt

„Fickt euch ihr Kackbratzen!“– Graswurzeldemokratie in der Bunten Republik Neustadt
Richtet sich der Widerstand zuerst gegen den Abriss des Viertels, konzentriert er sich bald
gegen die neue Einschränkung der Freiheit und das Mitspracherecht der Bürger. Neustädter
organisieren sich für den Erhalt der alternativen Stadtteilkultur, der ansässigen Bildungs- und
Kultureinrichtungen und der historischen Bausubstanz. Kreativ locken sie die Verantwortlichen aus
der Reserve, oft mit Erfolg aber manchmal auch vergebens.

 

17- 20 Uhr - GEREDE von Toleranz bis Akzeptanz, Filmpräsentation und Diskussion

Eintritt: frei
in den Räumen des Gerede e. V. im Stadtteilhaus (Erdgeschoss)
Veranstaltet durch Gerede- homo, bi und trans e. V.

Am 25.08.2012 führte der Gerede e.V. im Rahmen des Projektes „Respekt Rockt“ einen Flashmob
für mehr Respekt gegenüber vielfältigen Lebens- und Liebensweisen durch. Das Ergebnis, ein Video
welches komplett von Jugendlichen erstellt wurde, wird von uns präsentiert. Darüber hinaus stehen
die Räumlichkeiten des Vereins allen interessierten Menschen offen und es gibt die Möglichkeit mit
uns, nicht nur über das Video, ins Gespräch zu kommen.

 

19 Uhr - Offensiv deuten! - Vortrag und Diskussion

Eintritt: frei
im Theater Wanne, die bühne im Stadtteilhaus (Erdgeschoss)
Veranstaltet durch Herbert-Wehner-Bildungswerk e.V., Stadtteilhaus Dresden Äußere Neustadt e. V.

Graffities, Tags und Stencils – sie gehören nicht nur in der Stadt zum alltäglichen Straßenbild.
Doch was sagen sie uns? Und wer äußert sich da? Im Dschungel der Symbole wird es immer
schwieriger, sich zu Recht zu finden: Rechtsradikale übernehmen nicht nur die Kleidung der
Linken, sondern auch ihre Zeichen. Diese Veranstaltung zeigt die neuesten Entwicklungen auf
und macht Vorschläge, um der Sprachlosigkeit etwas entgegen zu setzten.

In Kooperation mit dem Forum 13. Februar

Zurück

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

14. - 15. Juni 2024 | (no) BRN im Stadtteilhaus

BRN ist immer, da sind wir uns hier in der Neustadt sicher! Und jeder feiert sie auf seine Weise. Wir öffnen das BRN-Museum und den Garten. Am Samstag finden nach Schließung des Museums Gartenkonzerte statt und am Sonntag gibt's bei uns das legendäre Sonntagsfrühstück mit Blasmusik im Garten. Unser gesamtes kunterbuntes Programm findet ihr hier

Weiterlesen …

von Julia Marciniak

8.Juni 2024 | Museumsnacht

Zur diesjährigen Museumsnacht beschäftigen wir uns mit den Ursprüngen des Feierns! Dafür sind wir eine ganz besondere Kooperation eingegangen! In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Museum für Kunst & Gewerbe zeigen wir euch den fantastischen Film “Wie wir feiern!” von Martin D`Costa.

Wie Mitte der 80er Jahre Fasching gefeiert wurde, könnt ihr auf den Fotos von Werner Lieberknecht bewundern.

Und wie fing es mit der BRN an? Das erzählen Euch Zeitzeug*innen in unserem Museum. In einer Ausstellung können künstlerische Interpretationen der bunten Dekrete der BRN bestaunt werden.

08. Juni | 18 - 24 Uhr

bühne Wanne - Dokumentarfilm und Fotos von Werner Lieberknecht
Raum Louise - künstlerische Interpretationen der BRN-Dekrete
BRN-Museum - Zeitzeug*innen berichten von den Anfängen der BRN

Eintrittskarten könnt Ihr an allen Vorverkaufsstellen sowie an den Fahrausweisautomaten des VVO kaufen. Auch dieses Jahr gelten die Eintrittskarten als Fahrausweis für Bus und Bahn.

Ausführliche Informationen zu unserem Programm findet Ihr hier.

(Bildquelle: Still aus dem Dokumentarfilm "Wie wir feiern!" Von Martin D`Costa)

 

Weiterlesen …

von Julia Marciniak

20. April 2024 | Lange Nacht der Dresdner Theater

Ein ganzer Abend voller Magie, Gesang und Schauspielkunst! Die Lange Nacht der Dresdner Theater steht bevor. Am Samstag, dem 20. April erwarten euch von 16 bis 22 Uhr sieben tolle Aufführungen.

In unserem Veranstaltungskalender findet Ihr alle Informationen. Das Besondere an diesem Abend: zu jeder vollen Stunde werden 30-minütige Kostproben aus dem Repertoire unserer Ensembles gezeigt.

Eure Eintrittskarten könnt Ihr vor Ort am Abend erwerben oder bis zum 19. April im VVK im Foyer des Staatsschauspiels Dresden.

Weiterlesen …