18. Juni 2021 | Auch in diesem Jahr keine BRN

von Ulla Wacker

Seit 2018 betreibt unser Verein das BRN-Büro als ein Beratungs- und Vernetzungsbüro für Neustädter BRN-Veranstalter:innen. Die drei tollen Tage im Juni gehören zur Neustadt wie das Wasser in der Prießnitz. Es ist laut, es ist bunt und es kommen jährlich tausende Besucher:innen, das hat Folgen und sorgt auch für Kontroversen. Von dieser bewegten Geschichte erzählt unser BRN-Museum.

In diesem Jahr fällt das Fest zum zweiten Mal aus, denn die Pandemie lässt kein Straßenfest zu. Im letzten Jahr hat unser BRN-Büro daher eine dreiteilige Talkshow veranstaltet und ein Geburtstagsvideo produziert, denn die BRN war dreißig Jahre alt geworden. Hier zum Nachschauen.

Ende letzten Jahres hat Ulla Wacker, die Vorsitzende des Stadtteilhausvereins und Leiterin des BRN-Büros, gemeinsam mit Jan Frintert vom Neustadt-Geflüster die BRN-Geschichte für einen Artikel in den Dresdner Heften (Nr. 144) aufbereitet. "Die gezähmte Widerspenstige" wurde anstelle des nicht stattfindenden Festes dieses Jahr beim Neustadt-Geflüster in drei Teilen veröffentlicht: Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

In diesem Jahr haben wir für den 20.06.2021 von 18:00 - 19:00 Uhr eine Demonstration geplant. Aufspielen wird Banda Internationale, die sich als Banda Comunale vor vielen Jahren in der Neustadt gegründet hat. Zum Thema Stadtteilfeste als wichtiger Bestandteil der Stadtkultur wollen wir euch zurufen: "Neustadt, Pieschen, Hecht... Kultur ist unser Recht! - BRN lebt!"

Zurück

Neustadtblogs in the Mix

01.08.2021 19:56 von Anton Launer

Festnahme wegen Sexualdelikt

01.08.2021 10:00 von Anton Launer

Schaubudensommer ab Dienstag

31.07.2021 12:00 von Anton Launer

Corona-Fälle in Dresden – 31. Juli 2021

Demnächst im Stadtteilhaus

Aktuell sind keine Termine vorhanden.