Das 5. Comicfest in Dresden | und wir sind dabei

von Ulla Wacker

Es sind zwei sogenannte Fancomics aus dem Mosaik Universum zu sehen, gezeichnet von Sascha Wüstefeld (Abrafaxe Zeichner von 1997 - 2011), über die Figur des Hans Wurst und seine Geschichte – dazu Skizzen und Hintergründe.

"Hansl im Glück" erschien im Juni 2010 im mosa-icke-Sonderheft (einem Berliner Fanmagazin) Mosaik 13/79 - Auf den Spuren von Hans Wurst. Hier wird die Geschichte des Hans Wurst aufgegriffen, welcher über viele Jahre die Abrafaxe begleitete (hautsächlich 1978). Erste Erwähnung als Marionette fand er schon 1976.

"Der Puppenkasper" erschien im Mai 2011 zunächst als Vorabversion in der Anthologie Holzhof Comix 1 - Der schlaue Rocket und seine Holzhofsoldaten im Rahmen des Gratis Comic Tags. Hier tritt Hans Wurst neben dem Kasper Larifari auf. (Quelle MosaPedia)

Sascha Wüstefeld (Zeichnungen)
Dirk Seliger (Szenario und Text)
Gilbert Schwarz (Idee: der Puppenkasper)

weitere Informationen und das gesamte Programm des Festes unter www.dresdner-comicfest.de

Zurück

Neustadtblogs in the Mix

25.09.2022 11:00 von Ulrich van Stipriaan

Wein: Praktisches und Philosophisches

24.09.2022 16:28 von Elmar Mann

Rasende Reprise

Demnächst im Stadtteilhaus

Aktuell sind keine Termine vorhanden.