Veranstaltungen im Stadtteilhaus: 30.05.2018

Mittwoch, 30.05.2018

Texturen im Buch

mit Marí Emily Bohley und Denise Lach
Buchstabenvariationen und koptische Bindung 

Fünf Tage in Dresden, 30. Mai bis 3. Juni 2018
Kurs voll - Warteliste.

„Textur“ (lat.) meint die Art, wie sich Fäden in einem Gewebe überkreuzen, die Verbindung von Teilen eines literarischen Werks, die mineralische Zusammensetzung eines Gesteins oder ist der Name einer mittelalterlichen Schrift, der «Textura». Absolut in ihrer Strenge erinnert sie an ein Raster – so wie das Gewebe jeder Schrift  bestimmt wird von Größe und Fette, Ausgewogenheit zwischen weiß und schwarz, Schreibgeschwindigkeit, Werkzeug, Unterlage u.v.a. mehr. Ziel dieses Kurses ist es, den Sinn für Ausgewogenheit, Rhythmus und Komposition zu trainieren, die Kalligrafie-Palette zu erweitern und bei individueller Begleitung Freude an Spiel, Fantasie, Experiment und Konzentration zu haben. Die Ergebnisse werden dann in einem Buch mit koptischer Bindung dokumentiert. „Koptische Bindung“ ist der Name einer historisch ersten Buchform. Die massiven Buchdeckel werden mittels einer raffinierten Bindetechnik mit dem Buchblock verbunden - besonders für experimentelle Bucheinbände geeignet!

Materialien: vorhandene Schreibgeräte (die üblichen wie z.B. Federn, Pinsel, Balsaholz, Automatic Pens etc. und die unübliche also alles womit man schreiben kann und auch Filzstifte, Fineliner), Schreibflüssigkeiten (schwarze Tinte und Tusche), Farben (Aquarell, Gouache) Papier (z.B. Vorsatz-, Zeichenpapier, farbige Ingrespapiere, Skizzenpapier Din A4), zum Farbenmischen (Farbpalette, kleine Gefäße, Pinsel), Collagematerial (Aquarellkarton und dünne Papiere), vorhandene Buchbindewerkzeuge (Schere, Cutter, Stahllineal, Schneidematte, Falzbein, Papiermesser, Leim und Leimpinsel, etc.); Wasserbehälter, Schwamm, Haushalts-papierrolle; Papiere (wie Aquarell, farbige Papiere, Kupferdruckpapier etc.); kurzer Text (maximal fünf Zeilen). Eine Grundausstattung an Materialien für das Buch ist in der Kursgebühr enthalten. Darüber hinaus können zusätzliche Materialien, Werkzeuge und besondere Papiere im Kurs gekauft werden. Um eine größere Auswahl zu haben bzw. individuellere Ergebnisse zu erzielen, sollten aber auch eigene Materialen mitgebracht werden.

 

Termin:    30. Mai bis 03. Juni 2018
Zeit:    Mi 15 Uhr - So 15 Uhr

 
Teilnehmerzahl:   max. 16
Gebühr:   450,- € inkl. Basismaterial

 

Zusammenarbeit mit:
Denise Lach lebt als freischaffende Künstlerin in Frankreich. www.deniselach.com
 

   Deutsch - Bulgarische Gesellschaft Dresden e.V.

Veselinka - bulgarische Tanzgruppe

Bulgarische Familien in Dresden möchten ihre Sprache, Kultur und Traditionen gern an ihre Kinder weitergeben. 
Seit 2015 gibt es mit Unterstützung der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft Dresden e. V. einen regelmäßigen Treff für Familien mit Kindern im Alter von ca. 4-13 Jahren.

Höhepunkte waren unser Tanzauftritte 2016 bei den Interkulturellen Tagen in Dresde und 2017 beim Tanztreff Balkanalia in Dresden.

Ab dem 30. August 2017 wollen wir uns regelmäßig wöchentlich treffen und laden alle interessierten Mädchen und Jungen zum bulgarischen Musik- und Tanzkurs ein.


 Wann:  Mittwochs (außer in den Ferien)   ca. 17.00-18.00 Uhr
            Raum Wanne              

Wo:     Stadtteilhaus DD - Äußere Neustadt,
           Prießnitzstraße 18


Info und Anmeldung

Georgi Marinov
info@geomari.com
Tel. 0174 1619555

Letzte Neuigkeiten

von Ulla Wacker

Bevor es im Dezember einen Rückblick auf das ereignisreiche 2017 gibt, hier aus aktuellem Anlass diese Nachricht: Das Oosteinde sucht einen neuen Betreiber....

von Anett Lentwojt

Ihr habe sicherlich schon die großen Zahlen in manchen Fenstern der Neustadt entdeckt. Das sind die ADVENSTER. Ab heute wird täglich 18 Uhr und am Wochenende 16 Uhr ein Fenster oder eine Tür geöffnet geöffnet. Die Orte findet ihr entweder auf den ausliegenden Postkarten im Stadtteil oder auf der Webseite www.advenster.de.

von Anett Lentwojt

Das Stadtteilhaus feiert 20 Jahre und schenkt dem Viertel den Neustadtkunst-Kalender 2017. Die limitierte Auflage enthält ausschließlich Illustrationen und Grafiken von Künstlern aus dem Quartier. Noch mehr Neustadt geht nicht! Ab sofort ist der Kalender im ausgewählten Buchhandel, im Stadtteilhaus und via Onlinebestellung im Stadtteilhaus erhältlich. Die Idee zum "Neustadtkunst Kalender" entstand im Stadtteilhaus.