Das Stadtteilhaus | Rund um den ersten Mai

27.04.2012 7:59 von Ulla Wacker

Betriebsruhe, ein Abschied und sonstige Kleinigkeiten

Es wird geschwafelt und getafelt! Dazu lädt die Schwafelrunde am 1. Mai 11 Uhr auf den Martin-Luther-Platz alle Neustädter. Bitte bringt Zutaten für die Brötchen mit, die uns vom Bäcker Graf gespendet und dem Schwerdtner Bäcker zum geringfügigen Preis gebacken werden. Bänke und Tische stellt uns die Holda, die Genossenschaft und die WIR AG auf den Platz. Für die Toiletten öffnet sich das Gemeindehaus. Das Ordnungsamt und das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschhaft genehmigte uns trotz kurzfristiger Anmeldung das große Tafeln. Allen sagen wir an dieser Stelle: Danke!

Was Ihr hier auf dem Foto rechts seht sind Samenspenden und die wurden uns letzte Woche per Post gebracht. Gebeten hat darum die Schwafelrunde (ohne Ritter), denn daraus werden tolle Dinger gebaut, die dann für mehr bunte Blumen im Stadtteil sorgen sollen. Wie genau das funktioniert, werdet Ihr beim Frühstücksbrunch erleben und versprochen: Ihr dürft auch selber basteln. Aber es wird nicht nur gebastelt und gespeist. Nein der Tag auf dem Martin-Luther-Platz bietet auch die Gelegenheit über die BRN ins Gespräch zu kommen. Hier findet Ihr kompetente Berater, Veranstalter und viele Kreative mit Ideen. Vernetzt Euch, tauscht Euch aus, findet den geeignten Partner für Eure Ideen und die BRN wird wieder ein Fest der Neustädter.

Dass die Türen des Oosteinde derzeit verschlossen bleiben hat einen ganz einfachen Grund. Die neuen Bertreiber, die bald von uns persönlich vorgestellt werden, bauen derzeit. Keine Angst, das Oosteinde bleibt trotzdem noch die Lieblingskneipe, die sie schon immer wahr. An dieser Stelle mal einen ganz speziellen Dank an unsere Heini, die wir schweren Herzens gehen lassen mussten. Sie ist immer gut gelaunt, hat das beste Bier ausgeschenkt und ist dem Stadtteilhaus eine große Unterstützung gewesen. Ohne Murren hat sie unseren manchmal chaotischen Verein ertragen und ihre Kneipe mit viel Liebe bewirtschaftet. TSCHÜSS HEINI! Wir sehen uns.

Getreu nach dem Motto "Alles neu macht der Mai" freuen wir uns auf die Wiedereröffnung des Oosteinde am 8. Mai.

Für die Samenspenden danken wir:
Frau Felger von der Saatgut Manufaktur und Herrn Stark von der Bingenheimer Saatgut AG. 
Und hier noch ein Link der Saatgutkampagne, passend zum Thema.

Zurück

Neustadtblogs in the Mix

28.07.2014 13:15 von Anton Launer

Noch’n Burgerladen

28.07.2014 10:35 von Gastautor

Kleine Neustadtentdecker

28.07.2014 9:38 von Anton Launer

Demo gegen neue Verordnung zur Straßenkunst

27.07.2014 10:31 von Anton Launer

Neustadt-Woche, Nr. 30

26.07.2014 10:14 von Anton Launer

Algerischer Börek

26.07.2014 8:51 von Anton Launer

Gleisbau am Albertplatz

25.07.2014 12:17 von Anton Launer

Albertbrücke ab Montag autobefreit

25.07.2014 7:34 von Anton Launer

Hecht: Rondell entfernt

24.07.2014 12:53 von Anton Launer

Wohnen statt parken